Sicherheit unterm Tannenbaum

Das Weihnachtsfest ist die Zeit der Kerzen und des Tannengrüns. Leider wird dabei oft vergessen, dass die schöne Dekoration neben Besinnlichkeit und Wärme auch eine nicht zu unterschätzende Brandgefahr erzeugt. Die Weihnachtszeit ist daher auch immer die Zeit der Wohnungsbrände. In fast allen Fällen sind dabei der unsachgemäße oder leichtsinnige Umgang mit brennenden Kerzen oder defekte Lichterketten Brandursache. Innerhalb weniger Sekunden kann so eine einzelne Kerze im Weihnachtsbaum die gesamte Wohnung in Brand stecken. Gleiches gilt natürlich auch für heruntergebrannte Kerzen auf Adventsgestecken.

Damit das Fest der Liebe unbeschwert feiern können, raten wir Ihnen, folgende Tipps zu beachten:

 

  • Trockenes Tannengrün brennt schneller, achten Sie daher darauf, dass Baum und Dekoration noch frisch sind.
  • Kerzen und Adventskränze sollten immer auf einer feuerfesten Unterlage stehen. Im Fall des Falles kann sich so das Feuer nicht weiter ausbreiten.
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu Vorhängen, Lampen und anderen brennbaren Materialien.
  • Kerzen sollten niemals unbeaufsichtigt brennen, auch wenn der Raum "nur mal kurz" verlassen wird.
  • Tauschen Sie heruntergebrannte Kerzen rechtzeitig aus, ansonsten können sie der Dekoration gefährlich nahe kommen.
  • Halten Sie für den Fall des Falles ein Löschmittel bereit. Im besten Fall greifen Sie hierbei zu einem Feuerlöscher, aber auch Wassereimer oder Blumenspritzen können einen Entstehungsbrand bekämpfen.