F2: - Brennt Fassade einer Asylbewerberunterkunft

Einsatzort: Tettnang
Alarmierung: 01.10.2017, 01:21 Uhr

Telefonisch wurde der integrierten Leitstelle Bodensee ein Brand an einem Gebäude gemeldet. Bei der Erkundung des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass unter der gemeldeten Adresse die Fassade einer im Bau befindlichen Asylbewerberunterkunft brannte.
Glücklicherweise war das Gebäude somit nicht bewohnt.


Die Kräfte unter Atemschutz begannen sofort einen Löschangriff mit 3 C-Rohren. Die ersten Löscherfolge konnten rasch erzielt werden, jedoch bestand die Fassade des Gebäudes aus Wellblech. Das hatte zur Folge, dass das Blech  mit Feuerwehräxten und Akkuschraubern geöffnet wurde um den Löschangriff zu optimieren.


Anschließend wurde wie vermutet ersichtlich, dass die darunterliegende Isolierung brannte. Somit musste in einer zeitintensiven Aktion zuerst das Wellblech unter Zuhilfenahme der Drehleiter abgebaut werden. Danach wurden die Isolierungsschichten mit Säbelsäge, Nageleisen und weiteren Hilfsmitteln entfernt, sodass die letzten Brände abgelöscht werden konnten.

 Vor Ort war das DRK mit SEG Tettnang und Kressbronn sowie der stv. KBM Schörkhuber.


Der Einsatz dauerte bis kurz vor die Mittagszeit.