Florian Tettnang 1/33
Joomla\CMS\Table\Content

DLK 23-12 GL CC Florian Tettnang 1/33

Standort:Tettnang
Besatzung:Trupp (1/2)
Baujahr:2000
Fahrgestell:Iveco
Aufbau:Magirus
Gewicht:14.40t
Leistung:198 kW
Die „Königin“ ist zweifellos eines der Fahrzeuge der Feuerwehr, auf die sofort der Blick bei jedem Einsatz und bei jeder Übung fällt. Dabei sollten die Feuerwehrfrauen- und Männer in dem Korb schwindelfrei sein. Schließlich kann die Drehleiter bis zu knapp 30 Meter über den Boden ausgefahren werden. Eine Besonderheit bietet dabei die Tettnanger Leiter: Mittels Knickarm kann der Korb angewinkelt werden. Das ist dann von Vorteil, wenn hinter einem Hindernis – etwa einer Dachgaupe – gearbeitet werden muss. Von dem Korb aus können Menschen aus Höhen und Tiefen gerettet werden, entweder mittels Trage, welche an dem Korb befestigt werden kann, oder indem die zu rettende Person einfach in den Korb steigt. Auch ein Ausleuchten einer Einsatzstelle ist mit der Drehleiter möglich: An dem Korb können zwei leistungsstarke Halogenstrahler befestigt werden. Für die Brandbekämpfung kann ein Wendestrahlrohr angebracht werden: Dann kann Wasser zur Brandbekämpfung oder zur Riegelstellung (Schutz eines Objektes, welches neben dem Brandobjekt steht) abgegeben werden.

Weitere Informationen zum Thema Drehleiter gibt es hier.