Türöffnung

Schneller Zugang im Notfall

Die Türöffnungsgruppe wird dann alarmiert, wenn eine Tür aufgrund einer Notsituation dringend geöffnet werden muss. Beispielsweise dann, wenn sich eine hilflose oder verletzte Person in einer Wohnung befindet und die Türe jedoch verschlossen ist. Dann fordert die Polizei oder der Rettungsdienst die Feuerwehr zur Notfalltüröffnung an.

Das Spektrum der Zugänge die geöffnet werden können und zum Teil auch müssen ist dabei vielfältig. Es fängt mit Haus- und Wohnungstüren an, geht über Fenster hinweg bis zu Aufzügen und Fahrzeugen. Wenn die Feuerwehr unter großem Zeitdruck eine Türe öffnet kann es mitunter sein, dass der Schließzylinder dabei zerstört werden muss. In diesem Fall wird ein neuer Schließzylinder verbaut. Der Schlüssel wird dann an einer ensprechenden Einrichtung zur Abholung hinterlegt.

Die Türöffnungsgruppe übt regelmäßig das Öffnen diverser Türen und bildet sich in Sachen Schließsystemen regelmäßig fort. Dadurch wird gewährleistet, dass die Handgriffe mit den Spezialwerkzeugen sitzen.

ACHTUNG! Die Feuerwehr ersetzt nicht den Schlüsseldienst! Ein Missbrauch oder Vortäuschung einer Notfallsituation wird strafrechtlich verfolgt!